Ensemble

Protagonisten im tastenReich (*2017)

Lars David Kellner

Tastenkünstler auf Klavier, Harmonium & Celesta. Ersteinspielungen & Uraufführungen:
Klaviergesamtwerk von Leoš Janáček, Harmoniumgesamtwerk von Franz Liszt & Max Reger,
Werke für Celesta von Kazue Isida.

Susanne Sperrhake

Sprecherin & Moderation bei den tastenReich®-Konzerten.
Als Duo-Partnerin Rezitation von Konzertmelodramen,
Premieren: Wort-Musik-Werke von Leoš Janáček & Franz Liszt.

Special Guests

2023: Frauke May (Mezzosopran): Lieder von Max Reger mit Klavier / Harmonium
2021/22: Idunnu Münch (Mezzosopran): Lieder von Sigfrid Karg-Elert, Max Reger & Franz Liszt mit Harmonium
2020: Anastasia Sobyanina (Klavier): Duos von Sigfrid Karg-Elert mit Harmonium
2018/19: Tobias Stork (Klavier): Trios von Wilhelm Popp mit Flöte und Harmonium
2017/18/19: Katalin Remitzky (Flöte): Feuilletons von Janacek mit Tasteninstrumenten u. a.
2017/18: Jürgen Geiger (Klavier, Orgel & Chorleitung): Messe von Sigfrid Karg-Elert arr. Michel u. a.

Gerne können Sie die tastenReich®-Konzerte auch finanziell unterstützen, denn: Sowohl exquisite Musik als auch hochwertige Instrumente bedürfen stetiger intensiver Zuwendung und Investition.

Feedbacks

»Es war musikalisch und literarisch ein echter Genuss. Wir haben Sie, Herr Kellner, bewundert, wie Sie virtuos über die Tasten „geflogen“ sind und dabei so unterschiedliche Instrumente bedient haben.
Aber auch Ihr Vortrag, Frau Sperrhake, hat uns sehr beeindruckt.«
Günther Preuss, Kulturscheune Elbart (10/2023)


»Vielen Dank für das wunderbare Konzert in Weiden. Dieses interessante Harmonium weckt Erinnerungen an vergangene Zeiten und zeigt, wie schön sich Musik damit anhört. Auch die Kombination Text und Musik war beeindruckend und von besonderer Darbietung.«
Monika und Fridolin Wechsler, Freundeskreis der Weidener Max-Reger-Tage (10/2023)

»Der Auftritt von Lars David Kellner an Harmonium und Flügel sowie Susanne Sperrhake als Rezitatorin war zweifellos das Highlight der Liszt Tage. Ich habe die Aufführung sehr genossen. Text und Musik ergänzen sich wunderbar, wenn, wie in diesem Fall, eine starke inhaltliche Klammer geschaffen wird.«
Michael Sträter, Deutsche Liszt Gesellschaft (10/2023)


»Besonders haben mir Brief und Musik von Karg-Elert gefallen, zumal er die Möglichkeiten des Harmoniums auch für den Aufbau von Akkorden, die fast schon zu Klangflächen werden, nutzt. Der Vortrag aus dem Brief zeigt indirekt, wie sehr er um Anerkennung ringen musste, zumal als eher international orientierter Musiker.«
Prof. Dr. Albrecht von Massow, Hochschule für Musik Weimar (10/2023)